Skiurlaub und Winterurlaub

  Impressum Kontakt Partner    
Angebote SkiUrlaub
Ski Singlereisen
Ski Familienreisen
Ski Kurztrips
Fly & Ski
Sonderangebote
Ski Preisvergleich
 
Ski Reise Infos
Skigebiete Österreich
Skigebiete Schweiz
Skigebiete Italien
Skigebiete Frankreich
Ski Reiseberichte (2)
Wintersportgebiete
Pauschalreisen
Nizza Flüge
Skiurlaub Zillertal
 
Schneehöhen
Ski Anzeigen
 
kurztrip in die alpen

Ein Skiurlaub im Zillertal

Die Winterzeit ist angebrochen. Die Tage sind kürzer, die Sonne versteckt sich meist hinter trüben Nebel- und Wolkenschichten und auf den Straßen steigt das Verkehrschaos. Zeit für einen Kurztrip, frei vom Alltag, in unsere nahegelegenen Alpen. Im Internet kann man spontan Billigflüge buchen und für ein Wochenende schnell und preiswert zum Beispiel nach Innsbruck fliegen. Gerade Wintersportbegeisterte, die vielleicht nicht gerade am Rande der Alpen leben, kommen so auf ihre Kosten und können die pure Natur erleben in Mitten von imposanten Berglandschaften im Herzen Österreichs.

Die Anreise

Wer beispielsweise am Airport Inssbruck Kranebitten oder am W.A. Mozart Flughafen in Salzburg landen möchte, kann von Deutschlands Großstädten aus problemlos mit einem Billigflug in den wohlverdienten Kurzurlaub fliegen. Von dort aus hat man die Möglichkeit sich mit Shuttlebussen, Taxi oder den öffentlichen Nahverkehrsmitteln in die nahegelegenen Skiorte fahren zu lassen. Auch ist es möglich die eigene Skiausrüstung mitzunehmen (von Airline zu Airline unterscheiden sich die Gebühren hierfür). Ansonsten gibt es Ski- und Snowboardausrüstungen zu leihen in den örtlichen Skigebieten oder dem nächstgelegenen Ort.

Priorität: Sicherheit

Während es vor einiger Zeit noch verpönt war, mit Schutzkleidung zu fahren, sind Ski- und Snowboardhelme nicht nur dringend zu empfehlen, sondern auch hip geworden. Sie schützen den Kopf vor gefährlichen Stürzen und halten auch warm. Es gibt Helme mit integrierten Kopfhörern für Musikliebhaber. Jedoch sollte man damit vorsichtig sein, denn wer hört, kann besser auf seine Mitmenschen achten. Ein weiterer Trend, der gerade bei Snowboardern angekommen ist, ist ein Rückenprotektor. Unsichtbar unter der Jacke oder dem Pulli, kann er gerade für etwas mutigere Fahrer sehr hilfreich sein. Stürze mit dem Snowboard verlaufen anders als beim Skifahren und belasten häufiger den Rücken. Wie weit man beim Thema Schutzkleidung geht, ist natürlich jedem selbst überlassen. Den Helm sollte man jedoch nicht vergessen, damit der Kurztrip auch ein schöner bleibt.


 
 
© 2007-2008
www.traum-skiurlaub.eu